Felsenmeer Hemer

Die Sage erzählt, dass sich im heutigen Gebiet um den Sundwiger Wald in grauer Vorzeit Zwerge niedergelassen haben. Unter den Felsen suchten sie nach Gold, Silber, Edelsteinen und anderem Edelmetall. Der berühmte Zwergenkönig Alberich war Herr über all die Schätze. Nun hörten die benachbarten Riesen von all dem Reichtum und machten sich auf, die Felsenburg der Zwerge zu plündern. Die Zwerge konnten sich in den hintersten unterirdischen Gängen vor den Riesen verstecken, während diese nur bis in die große Felsenhalle kamen. Plötzlich sprach Alberich einen Zauberspruch, und die Decke der Felsenhalle stürzte auf die Riesen. Seit diesem Ereignis befindet sich an dieser Stelle das Felsenmeer. (Quelle: Wikipedia)

Das ist die Sage, die man sich erzählt. Tatsächlich ist das Felsenmeer auch einfach atemberaubend. Große und kleine Felsen, an allen Ecken sieht man die Spalten und Höhlen, die sicherlich einen gewissen Reiz haben. Selbstverständlich ist das verlassen der Wege verboten, da die Gefahr durch bedeckte Spalten oder Einstürze verletzt zu werden sehr groß ist. Aber auch auf und von den Wegen gibt es natürlich vieles zu sehen. Manchmal muss man nur genauer hinsehen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Felsenmeer Hemer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s