Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch?

Nicht ganz wahr, denn mal alte Fotos auszupacken und von Grund auf neu zu bearbeiten kann ganz cool sein.

Es ist ja eigentlich normal, dass man sich im Laufe seines Lebens weiterentwickelt. Ob es die Ansichten sind, die Art wie man auf bestimmte Dinge reagiert oder aber die Fähigkeiten die man besitzt. Wer von meinen Lesern z.B. fotografiert und seine Bilder aufbewahrt wundert sich nach Jahren darüber wie man „damals“ fotografiert und oder bearbeitet hat. Ich habe jetzt auf meiner externen Festplatte alte Fotos gefunden, sowohl Original als auch bearbeitet und muss sagen, dass ich echt überrascht war. Was das Foto an sich angeht (Perspektive und Bildausschnitt) bin ich noch zufrieden gewesen, aber bei der Bearbeitung hab ich mich echt erschrocken. Aber genug Geschwafel ^^ Ich lass euch einfach mal alle 3 Bilder in folgender Reihenfolge da.

1. Original
2. Bearbeitung damals
3. Bearbeitung heute

PS: Bitte in groß ansehen, da die kleinen Vorschaubilder hier irgendwie komisch unscharf und weich wirken.

Advertisements

5 Kommentare zu „Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch?

  1. Moin Jason,

    ich bin bezüglich Kommentare altmodisch. Wenn du dir die Mühe machst, einen Blog zu betreiben, kann ich mir als Leser auch die Mühe machen und ein paar Wörter mehr über deinen Beitrag verlieren. Wir sind ja schließlich nicht bei 500px, Flickr und Co! Zumal ein Betrag mit unterschiedlichen Bearbeitungsversionen zum kommentieren geradezu einlädt, auch wenn du im Text nicht explizit nach Kritik fragst.

    Apropos Bilder vom Beitrag: Ich habe mir die bearbeiteten Versionen heruntergeladen, das Format auf 1:1 geändert und die Position deines Modells im Bild so verschoben, dass sich der größere Negativraum rechts vom Gesicht befindet. Ich finde, dass dies gerade bei der ersten Bearbeitungsversion extrem interessant wirkt. Denn dadurch schaut dein Modell nicht von der rechten Bildseite ausgehend, direkt aus den Bild heraus, sondern blickt von links ausgehend ins Bild hinein. Das fixiert meinen Blick etwas mehr im Bild.

    Ich habe 76 Euro für das Objektiv bezahlt. Bis letzte Woche waren aber auch Auktionen von bis knapp über 100 Euro keine Seltenheit. Da lag der Neupreis lt. Idealo aber auch noch bei 160 Euro. Die Preise für Fotoperipherie sind bei ebay momentan extrem hoch. Da der Zeitpunkt der Preisanstiege mit Eröffnung der Photokina zusammenfällt und ich das vor zwei Jahren auch schon beobachtet hatte, vermute ich, dass viele Photokina-Besucher Lust auf neues Equipment bekommen und sich dann natürlich auch bei ebay bedienen.

    Im Normalfall würde ich abwarten, bis sich die Preise wieder normalisieren. Doch ich hatte vorletzte Woche das Pixelmonster D800 mit 17.000 Auslösungen und nahezu jungfräulicher Bodyoptik für 1383 Euro extrem günstig ersteigern können, aber nur das AF-S 85mm f1.8 als FX-Objektiv. Doch da in den nächsten 3 Wochen Besuche von Berlin (Festival of Lights), Mailand und Barcelona anstehen, wollte ich zumindest zwei Objektive haben, die mir die volle Auflösungen bieten.

    Ciao
    Mario

    1. Hey Mario,

      ja das mit der Photokina wird wohl stimmen. Da ich mich noch nicht ganz so lange mit der Fotografie intensiv beschäftige kenn ich mich mit solchen Hoch- und Tiefphasen nicht so aus, aber die Erklärung wird wohl stimmen.

      Was ich dann noch loswerden wollte ist:
      Ich kann mir vorstellen, dass einige Leute vielleicht sauer reagieren könnten, wenn sie hören, dass jemand die Bilder nimmt und dann bearbeitet und Verbesserungsvorschläge gibt. ABER mich haut das echt um, dass jemand sich die Zeit nimmt und sagt „so und so hab ich das mal probiert und so und so könnte das super wirken“. Ich bin gerade total begeistert, dass du dir Zeit nimmst und schaust ob eine Idee die du hast vielleicht besser aussehen könnte. VIELEN DANK DAFÜR.

      Berlin, Mailand und Barcelona klingt echt super Interessant. Gibt es eigentlich von dir eine Seite wo man sehen kann was du so machst?

      Ich bin momentan auf der Suche nach einem 70-200mm Objektiv mit einer Blende von 2.8. Nur reicht leider das Geld als Azubi nicht so wirklich, da die Preise, vor allem für FX Objektive, ja recht hoch sind.

      Zum Abschluss noch was zum Thema Kritik. Ich hab nicht direkt nach Kritik gefragt, aber ich finde, wenn man etwas vorzeigt, ob das jetzt im Internet ist oder im richtigen Leben, muss man ja damit rechnen, dass Leute ihre Meinung dazu äußern. Da ich ja auch nicht wirklich lange fotografiere finde ich es natürlich immer super wenn jemand, auch wenn ich nicht gefragt habe, seine ehrliche Meinung zu meinen Bildern schreibt. Ich würde sogar sagen, dass ich hoffe, dass die Leute es tun, denn ich kann nur an Kritik wachsen.

      Nochmal vielen Dank für deine ausführlichen Kommentare
      Jason

      1. Du vergisst dabei, dass ich selbst lerne, wenn ich mir solche Sachen ausprobiere! Und da du dankenswerterweise deine Bilder in einer Größe veröffentlichst, wo sich die Beurteilung (nach der Anpassung) noch lohnt, habe auch ich als Leser Spaß daran, soetwas auszuprobieren. Daher gebe ich dir dein Dank postwendend zurück!

        Übrigens: Falls du ein Community-Portal suchst, wo du vernünftige Kritiken erhältst, dann kann ich 1x.com empfehlen. Denn im Kritikteil müssen die Beiträge und Antworten eine Mindestlänge von (ich glaube) 200 Zeichen haben. Dadurch haben „Great Work!“-Honks von vornherein schlechte Karten. Ich nutze dort allerdings ausschließlich den Kritikteil, da mir insgesamt das Interface dieser Seite zu hakelig ist.

        Seit Januar betreibe ich meinen eigenen Blog auf http://www.keijko.de. Ich forciere das Bekanntmachen der Seite deshalb nicht, da es noch wenig Inhalte gibt und ich momentan hin und wieder Anpassungen vornehme. Bei Leuten die mich kennen, habe ich damit kein Problem damit, dass sie diese Spielereien hinnehmen müssen. Doch ich möchte nicht, dass fremde Leser, neben wenig Inhalten auch noch durch hin und wieder vorkommende Designänderungen abgeschreckt werden. Denn mich als Leser von vielen Blogs, nervt selbst nichts mehr, als wenn sich oft das Design und die Funktionalität ändert.

        Ich gehe davon aus, dass du die 70-200er Scherbe von Nikon meinst: Jep! 1000-1500 Euro muss man aktuell für Gebrauchtware einplanen. Wenn du mit der Einschränkung leben kannst, dass der Autofokus nur an deiner D610 funktioniert, könnest du auch nach Linsen aus der Pre_AF-S_Generation schauen. Ansonsten kann ich dir nur raten, dran zu bleiben und die Automatik- sowie Benachrichtigungsfunktionen von ebay und ebay-Kleinanzeigen auszureizen. Wenn es auf die Zeitspanne nicht ankommt, flattert früher oder später das passende Angebot ins Haus. Versprochen! 😉

  2. Hallo Jason,

    mir gefällt die alte Version besser als die Neue. Auch wenn die Strukturen in der alten Version arg hart sind, finde ich den Spot und damit Fokus auf das Gesicht sehr interessant. Das baut Spannung auf und definiert mir klar, welche Aussage dir wichtig ist. Bei der neuen Version fällt mir die Farbsättigung zu sehr ab. – Nagut! Ich habe auch eine Äffinität für knallige Farben in Bildern. – Mit dem Hintergrund kann ich nichts anfangen. Er ist jetzt „irgendwie da“, aber zu undefiniert als das es mich als Betrachter weiterbringt oder gar mehr ins Bild hineinzieht.

    Ich danke dir jedenfalls für’s zeigen. Besonders die Veröffentlichung von unterschiedlichen Versionen, inklusive Ausgangsmaterial sieht man sehr selten.

    Gruß
    Mario

    P.S. Da die AF-S Serie bei Ebay momentan für Mondpreise über den Ladentisch gehen, ist aktuell auch ein AF 50mm 1.8 auf den Postweg zu mir! 🙂 Darf ich mal fragen, was du damals dafür bezahlt hast?

    1. Hallo Mario,
      Erstmal vielen Dank dafür, dass du so ausführlich deine Meinung geschrieben hast. Auch sowas ist nämlich sehr selten geworden.

      Ich habe gerade mal nachgeschaut und habe damals 109 € für das objektiv gezahlt. Darf ich fragen wo da zurzeit dir Preise liegen? Weil bei Amazon hab ich z.B. gesehen, dass es von 170 € runter gesetzt auf 110 war und 170 find ich schon heftig, wenn ich überlege was ich gezahlt habe.

      Gruß
      Jason

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s